Natives Olivenöl ExtraOlivenöl Wettbewerbe und Olivenöl Tests

Zum Ergebnis des Feinschmecker Olivenöltests Olio Award 2019

Feinschmecker Olio Award 2019

Beitrag Teilen

Seit 2003 hält die Zeitschrift Feinschmecker jährlich einen Wettbewerb ab, bei dem aus rund 700 eingesandten Olivenölen die besten prämiert werden. Eingeteilt in die drei Rubriken „intensiv fruchtig“, „mittel fruchtig“ und „leicht fruchtig“ urteilt beim Feinschmecker Olio Award eine unabhängige, internationale Jury über Geschmack, Aroma und die Intensität des jeweiligen Olivenöls. Neben den Eigenschaften des Öls wird auch auf die Hingabe der passionierten Olivenölbauern geachtet. Denn nur wer mit echter Leidenschaft seinen Olivenhain pflegt, kann auch ein erstklassiges Olivenöl erzeugen.

2019, ein Jahr der Schwierigkeiten für die Olivenölbauern

Nicht nur zahlreiche deutsche Landwirte haben und hatten 2018 und 2019 mit den veränderten Wetterumständen zu kämpfen, auch die Olivenölbauern in ganz Europa bleiben von den schlechten klimatischen Bedingungen leider nicht verschont. Daher hatten die drei größten Olivenölproduktionsländer Spanien, Italien und Griechenland mit ihrer Ernte von Oktober bis März in der Saison 2018/2019 erhebliche Probleme. Aber auch Portugal, das in der Weltproduktion „nur“ auf Rang acht liegt, ist mit der saisonalen Ernte nicht zufrieden. Dennoch gab es natürlich wieder viele große und kleine Olivenölhersteller, die sich um eine Prämierung bei dem begehrten Feinschmecker Olivenöl Wettbewerb bemühten.

Ernteprobleme in Spanien und Italien

Oliven Ernte

Die spanische Olivenernte liegt mit 1,6 Millionen Tonnen weit über der Olivenmenge, die andere europäische Länder einfahren können. Dennoch waren in einigen Regionen des Landes Olivenbaummilben zu Gange und sorgten für eine geringere Ausbeute hochwertiger Oliven. Aber auch starke und häufige Regenfälle, sowie länger anhaltende Kälteperioden mit Temperaturen unter Null Grad wirkten sich negativ auf die spanische Olivenernte der Saison 2018/2019 aus. Daher ist im Vergleich für diese Saison weniger Olivenöl Virgen Extra, als Olivenöl Virgen zu erwarten. Die Qualität eines nativen Olivenöls mit der Bezeichnung Extra bleibt jedoch selbstverständlich auf dem gewohnt hohen Niveau.

In Italien machten die schlechten klimatischen Bedingungen den Olivenbauern ebenfalls zu schaffen. Ausgerechnet die Region Puglia, in der mehr als die Hälfte der italienischen Olivenölproduktion stattfindet, hat in dieser Saison mit erheblichen Einbußen zu kämpfen.

Probleme in Portugal und Griechenland

In Griechenland hatten die Olivenbauern ebenfalls mit der Olivenbaummilbe zu kämpfen. Leider waren hier die Defizite der Ernte noch um einiges größer, als in Spanien. Von den erwarteten 220.000 Tonnen Oliven konnten daher nur 170.000 Tonnen eingefahren werden. Durch diese hohe Einbuße kann das Land wahrscheinlich kaum Olivenöl exportieren. Eventuell müssen die griechischen Verbraucher sogar auf Olivenöl aus Spanien und Italien zurückgreifen.

Und auch Portugal musste mit 100.000 Tonnen Oliven 30 Prozent unter der Olivenmenge des Vorjahres bleiben. Denn auch hier machten sich zum Ende der Reifung winterliche Temperaturen mit eisiger Kälte bemerkbar. Trotzdem werden auch aus Portugal qualitativ sehr hochwertige Olivenöle erwartet, sodass das Land selbstverständlich ebenfalls wieder beim Feinschmecker Olio Award vertreten ist.

Welches Land hat 2019 die Nase vorn im Olio Award?

Bestes Olivenöl mit Auszeichnungen

In der Kategorie „leicht fruchtig“ ging der erste Platz des Feinschmecker Olivenöl Wettbewerbs in die Toskana, nach Italien. Platz zwei und drei erreichten jeweils ein Olivenöl aus Andalusien in Spanien. In der Rubrik „mittel fruchtig“ konnte sich ebenfalls ein spanisches Olivenöl aus Andalusien durchsetzen und den ersten Platz belegen. Und auch Platz zwei und drei nahmen Olivenöle aus Andalusien in Spanien ein. Im dritten Bereich für „intensiv fruchtige“ Olivenöle landete auf dem ersten Rang ein spanisches Olivenöl aus Andalusien. Den zweiten Platz konnte ein slowenisches Öl aus Obalno-kraška erklimmen und auf Rang drei landete ein Olivenöl aus Latium, Italien. Es ist zwar eindeutig, dass Spanien mit seiner südlichen Region Andalusien die Nase vorn hat, bei der Prämierung der unterschiedlichen Olivenöl-Kategorien durch den Feinschmecker Olio Award, aber das verwundert bei der großen und traditionellen Olivenölproduktion auch nicht.

Spanische Spitzenöle kaufen

Sicherlich haben Sie durch die Lektüre über den Feinschmecker Olivenöl Wettbewerb nun selbst Lust bekommen, ein erstklassiges Olivenöl zu genießen. Um sich ein aufwendiges Probieren verschiedener Öle zu ersparen, können Sie nun entweder auf eines der prämierten Spitzenöle zurückgreifen, oder Sie verlassen sich auf den Geschmack der Experten von spanish-oil.com. Bei spanish-oil.com finden Sie ausschließlich hervorragende Olivenöle. Jedes Öl musste, bevor es in das Sortiment aufgenommen wurde, einige Analysen über sich ergehen lassen. Und auch auf die Hingabe und Leidenschaft mit der sich die Olivenöl-Bauern der Pflege ihrer Olivenbäume und der Herstellung des Öls widmen, wird bei spanish-oil.com größter Wert gelegt. Möchten Sie spanische Spitzenöle kaufen, sind Sie daher bei dem Online-Unternehmen spanish-oil.com in den besten Händen.

Gewinner Olivenöl Kaufen

Die besten Spanischen Olivenöle aus dem Feinschmecker Award direkt bestellen.

Weitere Themen zu Olivenöl Tests

Olivenöl Info
  • Zum Ergebnis des Feinschmecker Olivenöltests Olio Award 2020
    Beitrag TeilenSchon seit nun 17 Jahren hält die Zeitschrift Der Feinschmecker jährlich einen Olivenöl Wettbewerb ab. Die Olivenöle werden in drei Kategorien Eingeteilt. Die Kategorien sind „intensiv fruchtig“, „mittel fruchtig“ und „leicht fruchtig“ in denen die Olivenöle nach Geschmack, Aroma und die Intensität kategorisch eingeteilt werden. Beim Feinschmecker Olio Award Testet eine unabhängige, internationale Jury […]
  • Flos Olei 2020
    Beitrag TeilenWas ist die Flos Olei? Der Flos Olei ist ein Leitfaden in welchem die besten Olivenöle gelistet werden. Es werden die 500 besten Olivenöle jedes Jahrtausend in den Guide aufgenommen. Verleger ist der Italiener Marc Oreggi. Die Olivenöle werden hier wie auch bei Wein Guieden (z.B. der Berühmte Spanische Guía Peñín oder die Parker […]


Beitrag Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.