Natives Olivenöl ExtraOlivenöl Wissen

Spanien macht es vor: Mit Olivenöl gesund und glücklich alt werden

Gesund mit Olivenöl

Beitrag Teilen

Mit zunehmendem Alter büßen wir leider häufig auch einen großen Teil Lebensqualität ein. Die Haut wird faltig und wir fühlen uns hässlich. Körperzellen degenerieren langsam und es entstehen zunehmend größere und kleinere Wehwehchen. Auch die Zahl unserer Gehirnzellen sinkt, wir reagieren langsamer, werden vergesslich und können Zusammenhänge nicht mehr so schnell erfassen. Doch der ganz natürliche Alterungsprozess lässt sich verlangsamen, wenn wir rechtzeitig vorbeugen. Und so simpel das klingen mag: Dabei hilft eine gesunde Ernährung mit Olivenöl. Denn spanisches, natives Olivenöl Extra ist voll von Antioxidantien und Vitamin E. Beides sind Wirkstoffe, die den menschlichen Körper vor freien Radikalen schützen und auf diese Weise den Alterungsprozess hemmen.

Spanien das perfekte Vorbild für gesundes Altwerden

Immer wieder gibt es Studien, die das Geheimnis eines annehmlichen und gesunden Altwerdens zu erforschen versuchen, und immer wieder tauchen dabei Ergebnisse auf, die die Mittelmeerländer Spanien und Italien als gesündeste Länder ausweisen. So wird von dem Datenlieferant Bloomberg L.P. regelmäßig eine Studie (mit Rangliste) zum gesündesten Land der Welt erhoben. 

Quelle: Bloomberg analysis of World Health Organization data; United Nations Population Division and the World Bank

Während Spanien im Jahr 2017 in der Bloomberg Rangliste unter 169 ausgewerteten Ländern noch Platz sechs einnahm, wurde es im Jahr 2019 zum gesündesten Land der Welt gekürt. Um zu einem möglichst objektiven und allgemeingültigen Ergebnis zu kommen, werden von Bloomberg die Lebensgewohnheiten der Menschen untersucht. Dazu gehören die Daten für Übergewicht, das Gesundheitssystem des Landes, der Zigarettenkonsum der Bevölkerung, die Lebenserwartung und die Ernährungsweise der Menschen. 

Wie unterscheidet sich das spanische Essen vom deutschen?

Und gerade die typische Ernährung der Spanier, bei uns als Mittelmeerdiät bekannt, scheint es zu sein, die sich so positiv auf den Gesundheitszustand auswirkt. Denn, wie anhand einer Studie der medizinischen Fakultät der Universität Navarra bewiesen wurde, weist die typisch mediterrane Ernährungsweise, ergänzt mit nativem Olivenöl weniger kardiovaskuläre Probleme auf, als eine fettreduzierte Ernährung. Das bedeutet, es ist nicht hilfreich, das für die deutsche Ernährung so typische, tierische Fett (Butter, fetter Schweinebraten, …) generell aus dem Ernährungsplan zu streichen. Stattdessen sollten wir es durch pflanzliches Fett (spanisches Olivenöl) ersetzen. Ebenfalls typisch für die Ernährungsweise am Mittelmeer ist der häufige Verzehr von Gemüse und Hülsenfrüchten (z. B. der Kichererbseneintopf aus Madrid: Cocido Madrileño). 

Link zur Organisation für Mediterrane Diät

Welches Pflanzenfett passt zum gesunden Lebensstil?

Aber längst nicht jedes Pflanzenfett ist ein typischer Vertreter der Mittelmeerdiät. Und auch nicht jedes Olivenöl kann den Anspruch erheben, das Risiko von Herz-Kreislauf-Problemen zu senken. Wenn Ramón Estruch, Experte der Stiftung Fundación Dieta Mediterranea sagt, dass bereits fünf Löffel Olivenöl täglich das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung deutlich reduzieren, meint er damit nicht irgendein Olivenöl. Er bezieht sich in seiner Aussage, die sich auf verschiedene Studien stützt, auf das hochwertige, native Olivenöl Extra. Erstklassige, spanische Olivenöle Virgen Extra finden Sie übrigens im Onlineshop von spanish-oil.com. Die in Navarra ansässige Firma liefert ausschließlich hochwertige, native, spanische Olivenöle in mehr als 90 Länder auf dem ganzen Globus. 

In welchem Land der Welt lebt es sich am gesündesten?

Dass es sich bei all den Aussagen zum hohen Gesundheitswert von Olivenöl nicht nur um eine Propaganda der Olivenölhersteller handelt, lässt sich mit der Rangliste von Bloomberg belegen. Denn gleich hinter Spanien, das als gesündestes Land der Welt die Spitzenposition einnimmt, kommt ein weiteres Mittelmeerland, das ebenfalls durch einen hohen Olivenöl-Konsum bekannt ist: Italien. Deutschland liegt mit einer Ernährung, die eher auf tierischen Fetten basiert auf Platz 23. Auf Platz drei befindet sich übrigens Island, auf Rang vier liegt Japan und den fünften Platz hält die Schweiz. Auf Rang 35 – weit abgeschlagen für einen so hoch entwickelten Staat – befinden sich die USA. Am wenigsten gesund leben übrigens die Menschen in den Ländern, die südlich der Sahara liegen.

Beitrag Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.