Natives Olivenöl Extra

Wie wichtig ist die Farbe des Olivenöl?

Beitrag Teilen

Von Gelb bis Grün ist der Farbverlauf von Olivenöl, aber was sagt die Farbe wirklich über die Öle aus?

Wir wurden schon öfters gefragt ob die Farbe der Öle mit der Qualität zusammenhängt. Kurz gesagt Ja und Nein, so leicht ist die Antwort leider nicht. Aber einen kleine Hilfe ist die Farbe auf jeden fall.

Farbe bei der Professionellen Qualitätseinstufung!

Wenn ein Olivenöl Professionell verkostet wird, kommt es nicht auf die Farbe des Olivenöl an. So werden die Olivenöle nach dem (COI) Internationalen Olivenöl Verband, sowie nach Europäischer Norm in blauen Gläsern verkostet. Die blauen Gläser helfen damit die Farbe des Olivenöls bei der Beurteilung nicht die Ergebnisse abfälschen. Da grünere Olivenöle meist kräftige Olivenöle darstellen könnte dies zu Abweichungen in der Beurteilung kommen. Aber das kräftig grün auch kräftiger Geschmack ist stimmt nicht immer, die Unterschiedlichen Olivensorten ergeben eben auch verschiedene Farben wieder.

Bei der sensorischen oder organoleptischen Verkostung werden alle Charaktere aufgezeichnet und somit die Qualität des Öles bestimmt. Bei der die Farbe keinerlei Rolle spielt.

Transparent oder Trüb

Transparent deutet meist auf ein gefiltertes Olivenöl hin. Ein Trübes ist meist ungefiltert daher sieht man Rückstände der Oliven.

Olivenöl Farbvielfalt

Die Farbpalette eines Olivenöls reicht von hellgelb bis tief grün. Die Farbe erhält das Olivenöl aufgrund der Reife der Oliven vor dem Mahlen. Eine grüne Olive enthält Chlorophyll und Phäophytin welches ein grüneres Olivenöl nach sich zieht. Bei reifen Oliven kommt Carotine und Xanthophylle erhöht vor welches verantwortlich ist für ein gelbes Öl.

Als Schlussfolgerung, die Farbe ist kein Qualitätsparameter von Olivenöl. Jedoch ist die Farbe eine Hilfe für Verbraucher. Sie können so grob erkennen welchen Charakter ein Öl hat. Da ein grünes Öl in der Regel einen höheren Grad an Schärfe und Bitterkeit haben und gelbliche Olivenöle eher mildere Olivenöle sind.

Die Farbe ändert sich auch mit der Zeit, da die Öle über Monate hinweg an Stärke verlieren kommt es auch zum Abbau der Farben welche dann immer mehr verblassen und ins gelbliche übergehen.

Wichtig!

Olivenöl am besten selbst Verkosten 🙂

www.spanish-oil.com

Farbangaben

Auf dem Etikett sind meist keine Farbangaben. Dennoch werden in den Produktbeschreibungen gerne die Farbe der Öle mit aufgenommen. Bei www.spanish-oil.com versuchen wir die Farbe so gut es geht zu beschreiben.

Beitrag Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.