Natives Olivenöl ExtraOlivenöl Wissen

Slow Food, ein gesunder Trend

Slow Food und Olivenöl

Beitrag Teilen

Slow Food – Modeerscheinung oder Wegweiser zum gesunden Leben?

Slow Food ist ein neuer Trend, der sich in den letzten Jahren international immer weiter ausbreitet. Übersetzt bedeutet Slow Food einfach nur langsames Essen und steht somit im Gegensatz zum Fast Food, das zu großen Teilen unser Leben bestimmt. Denn in der Hektik zwischen Beruf und weiteren täglichen Aufgaben bleibt oft gar nicht die Zeit, in Ruhe zu essen und zu verdauen. Kein Wunder, dass immer mehr Fast Food Restaurants aus dem Boden sprießen. Die Slow Food Bewegung hingegen proklamiert ein langsames Essen und Genießen jedes einzelnen Lebensmittels. Daher hat sie eine Schnecke, als Zeichen der Langsamkeit zum Logo.

Wofür steht die Slow Food Bewegung?

Olivenernte im Olivenhain in Traditioneller Herstellung. Von der Oliven zum Olivenöl

Doch nicht nur das ruhige Essen, das Genießen der verschiedenen Aromen und Geschmäcker und das langsame Verdauen stehen auf dem Programm der Slow Food Bewegung. Die Organisation setzt sich außerdem für eine verantwortungsvolle Landwirtschaft, eine artgerechte Tierhaltung, die nachhaltige Fischerei und das traditionelle Lebensmittelhandwerk ein. Die Rückkehr zu den Ursprüngen der Küche gehört ebenso dazu, wie die Erhaltung der regionalen Küche mit saisonalen, heimischen Pflanzen und Tierprodukten aus lokaler Erzeugung. Die internationale Slow Food Bewegung ist in mehr als 170 Ländern aktiv und zählt mittlerweile circa 80.000 Mitglieder. Slow Food ist eine Non-Profit-Organisation mit einem weiten Betätigungsfeld.

Natives Olivenöl Extra aus Spanien – ein typisches Produkt für Slow Food Ansprüche

Nicht nur dem Spanier fällt beim Nachdenken über traditionelle, reine, natürliche Zutaten zum Essen das Olivenöl ein. Natives Olivenöl Extra aus Spanien entspricht schließlich allen Voraussetzungen für bewusstes Essen, hervorragenden Geschmack und traditionelle Produkte. Das erstklassige, native Olivenöl aus Spanien ist daher ein würdiger Vertreter der Slow Food Produkte. Und neben seinem unvergleichlichen Geschmack und seiner natürlichen Reinheit kommt das spanische Olivenöl außerdem der Gesundheit zu Gute. Somit ist es nicht nur innerhalb der Slow Food Bewegung ein empfehlenswertes Produkt, das in keiner Küche fehlen sollte.

Veranstaltungen der Slow Food Bewegung

Um den Weg fort vom schnellen Imbiss und hin zum genussvollen Essen traditioneller, natürlicher Lebensmittel zu ebnen, organisiert die Slow Food Bewegung verschiedene Messen, Gruppen und Veranstaltungen. So gibt es beispielsweise für die jugendlichen Genießer der guten Küche innerhalb der Slow Food Organisation die Abteilung Slow Food Youth mit Aktivitäten und Workshops zum Thema gesunde Ernährung. Und unter dem Motto Fisch&Feines bieten auf der SlowFish in Bremen jedes Jahr rund 200 Aussteller einen Einblick in ihre handwerklich hergestellten Produkte aus natürlichen Zutaten. Am Stand von Olio Mediterráneo finden Sie selbstverständlich auch natives Olivenöl Extra aus Spanien. Beliebte Vertreter sind dabei Öle aus Extremadura und Valencia.

Slow Food – mehr als nur ein Trend

Kochen mit Olivenöl wird immer beliebter.

Wer die Slow Food Bewegung als einen neumodischen Trend abtut, ist daher falsch gewickelt. Slow Food, das sich für Genuss durch natürliche, reine und traditionelle Lebensmittel einsetzt, wird unsere Ernährung heute und in Zukunft positiv beeinflussen. Natives Olivenöl Extra aus Spanien ist ein guter Einstieg in den gesunden Genuss. Erstklassige, spanische Olivenöle Virgen Extra finden Sie übrigens bei spanish-oil.com. Im Onlineshop überzeugt jedes der hervorragenden Olivenöle mit seinem vollen Geschmack, der sich aus den unterschiedlichsten Aromen zusammensetzt. Slow Food fängt bei den Zutaten an. Besuchen Sie spanish-oil.com! Wir ebnen Ihnen den Weg zum gesunden Genuss.

Beitrag Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.